iOS 16 Sperrbildschirm-Widget-Galerie

Der Sperrbildschirm Ihres Telefons wird viel nützlicher

Was ist los

Zwischen dem Start von iOS 16, der bevorstehenden US-Erweiterung von Glance, und Widget-Updates für Google Pixel-Telefone ist klar, dass sich der Sperrbildschirm ändern wird.

Warum ist es wichtig

Der Sperrbildschirm ist das erste, was die meisten Menschen sehen, wenn sie ihr Telefon in die Hand nehmen. Diese Aktualisierungen deuten darauf hin, dass Unternehmen versuchen, diesen Raum besser zu nutzen.

Was weiter

Apples iOS 16-Update kommt offiziell im Herbst heraus, und die öffentliche Beta kam erst am Montag. Glance nannte kein Datum für sein US-Debüt.

Überlegen Sie, wie oft Sie überprüfen Telefon täglich. Betrachten Sie nun das erste, was Sie sehen, wenn Sie Ihr Gerät in die Hand nehmen: das Hintergrundbild auf dem Sperrbildschirm. Es könnte ein Foto von Ihrem Haustier sein, ein Foto von einem wunderschönen Sonnenuntergang aus einem kürzlichen Urlaub oder einfach nur ein cooles Kunstwerk. Alles kann sich sehr bald ändern.

Der Sperrbildschirm gilt seit langem als intimer Bereich, der für persönliche Fotos, wichtige Benachrichtigungen und Tools wie eine Taschenlampe reserviert ist. Unternehmen versuchen jedoch zunehmend, mehr aus diesen wertvollen Immobilien zu machen, wie bewiesen wird durch iOS 16-Update von Apple. und andere Änderungen, die angeblich kommen Android-Telefone.

Apples iOS 16-Update, das in der öffentlichen Beta gestartet Montag wird es mehr Anpassungsoptionen und neue Widgets auf dem iPhone-Sperrbildschirm geben, wenn es diesen Herbst eintrifft. Sie können auf dem Sperrbildschirm schnell weitere Informationen anzeigen und stilistische Effekte auf Fotos anwenden, ähnlich wie beim Hochformat des iPhones.

Glance, die von Google unterstützte Tochtergesellschaft des Technologieunternehmens für mobile Werbung InMobi, hat ebenfalls Pläne bestätigt, seine Lockscreen-Plattform in die USA zu bringen. Und Google plant Berichten zufolge, weitere Informationen in sein eigenes Sperrbildschirm-Widget für Pixel-Telefone aufzunehmen.

Zusammengenommen deuten diese Änderungen darauf hin, dass wir in Zukunft möglicherweise nicht mehr so ​​schnell durch Sperrbildschirme blättern möchten.

Widget-Galerie für den iPhone-Sperrbildschirm in iOS 16.

Apple/CNET-Screenshot

Der iPhone-Sperrbildschirm erfährt eine große Veränderung

Eine der größten Funktionen von iOS 16 ist neuer Sperrbildschirm. Craig Federighi, Senior Vice President of Software Engineering von Apple, nannte es „das größte Update aller Zeiten“. Apple Worldwide Developers Conference im Juni. Sie können die Schriftstile und -farben für Datum und Uhrzeit anpassen und Ihrem Hintergrundfoto eine Magazin-Cover-Ästhetik verleihen.

Wie ich bereits geschrieben habe, sind es die neuen Widgets, die dem iPhone-Sperrbildschirm mehr Nutzen bringen werden. Mit dem iPhone können Sie bereits Widgets in einer sekundären Heute-Ansicht auf dem Sperrbildschirm platzieren, auf die Sie zugreifen können, indem Sie nach rechts wischen.

Aber iOS 16 fügt dem Startbildschirm Widgets hinzu, um schnell Informationen wie Temperatur, Aktivitätsringe der Apple Watch und bevorstehende Kalendertermine anzuzeigen. Android-Telefone bieten diese Art von Funktion seit Jahren an und es ist gut zu sehen Iphone folgen. Sie können sogar mehrere Sperrbildschirme erstellen und wie Apple Watch-Zifferblätter zwischen ihnen wechseln.

Da Sie Widgets von Apps wie Spotify, Google Maps und Outlook zur Heute-Ansicht auf dem iPhone hinzufügen können, wäre ich nicht überrascht zu sehen, dass Widgets von Drittanbietern auch für den neuen Sperrbildschirm verfügbar sind. Wenn Sie sich Apples WWDC-Demo genau ansehen, sehen Sie sogar eine Option für das Nike-Widget. Dies bedeutet, dass Entwickler möglicherweise bald eine andere Möglichkeit haben, iPhone-Besitzer zu erreichen und zu verhindern, dass ihre Apps tief in der App-Bibliothek des Benutzers vergraben werden.

Es ist unmöglich zu wissen, wie nützlich dieser neue Sperrbildschirm sein wird, ohne viel Zeit mit iOS 16 zu verbringen. Aber wie ich bereits geschrieben habe, sieht es so aus, als würden die neuen iOS 16-Widgets Ihr iPhone ähnlicher aussehen lassen Apple-Uhrdas sieht aus wie ein Update. Wie bei der Apple Watch soll der neue Sperrbildschirm es einfacher machen, wichtige Informationen zu sehen, ohne sich durch Apps wühlen oder sogar das Telefon entsperren zu müssen.

Screenshot der Glance-Website mit den Sperrbildschirmen auf mehreren Telefonen.

Screenshot von der Glance-Website, der zeigt, wie die Sperrbildschirm-Plattform aussieht.

CNET-Ansicht/Screenshot

Besitzer von Android-Telefonen haben möglicherweise bald neue Sperrbildschirmoptionen

Glance, das Unterhaltung und andere digitale Inhalte auf den Sperrbildschirmen ausgewählter Android-Geräte in Indien und Südostasien anbietet, befindet sich laut TechCrunch in Gesprächen mit Mobilfunkanbietern, um es innerhalb der nächsten zwei Monate in den USA einzuführen. Das Unternehmen gab zwar keinen US-Startzeitplan oder andere Details bekannt, gab aber am Montag einen Einblick in sein US-Lockscreen-Angebot.

Der Glance-Sperrbildschirm wird als sogenannte „Lücken“ angezeigt, bei denen es sich im Wesentlichen um kuratierte Sperrbildschirme handelt, die für bestimmte Themen entwickelt wurden. Beispielsweise zeigt ein fitnessorientierter Sperrbildschirm Statistiken wie verbrannte Kalorien und Trainingsziele zusammen mit einem Musikplayer an. Die Nachrichten-“Raum” zeigt Schlagzeilen und das Wetter, während die Musikversion Live-Konzerte anzeigen kann. Es erinnert mich daran, wie der neue iPhone-Sperrbildschirm in iOS 16 mit verschiedenen „Tricks“ wie dem Arbeits- oder Privatmodus verknüpft werden kann.

Der Bericht von TechCrunch über die Ankunft von Glance in den USA ließ Bedenken aufkommen, dass Anzeigen auch auf dem Sperrbildschirm erscheinen würden. Die Geschäftsseite von Glance zeigt Beispiele von Werbetreibenden, die ihre Plattform genutzt haben, um Leads auf dem allerersten Bildschirm zu generieren, den sie sehen, wenn sie zum Telefon greifen. Intel, Zomato und Garnier gehören zu den aufgeführten Fallstudien.

Aber Rohan Chowdhary, Vizepräsident und General Manager von Glance, sagte gegenüber CNET, dass die US-Version keine Werbung enthalten werde.

„Uns ist ziemlich klar, dass wir in den USA überhaupt keine Werbung auf dem Sperrbildschirm haben werden“, sagte er.

Das Unternehmen gab am Montag auch eine Pressemitteilung heraus, in der es sagte, es „beabsichtige nicht, Werbung auf der Oberfläche des Sperrbildschirms anzuzeigen“. Glance muss jedoch beweisen, dass seine Sperrbildschirmangebote wertvoller sind als die vielen Widgets und anderen Optionen, die Android-Benutzern bereits zur Verfügung stehen. Es muss auch die richtige Balance finden, um nützliche Informationen anzuzeigen, ohne zu sehr abzulenken.

Das Unternehmen plant, seine Dienste durch Nachrichtenabonnements und kommerzielle Links von Handelsplattformen, die über Glance erscheinen, zu monetarisieren. Aber diese Entscheidungen müssen nützlich und relevant sein, sonst können sie so aufdringlich sein wie Werbung. Das Unternehmen behauptet eine Bindungsrate von 60 % und ist auf 400 Millionen Telefonen in den Märkten zu finden, in denen es derzeit tätig ist.

Ein Screenshot, der einen Fitness-Sperrbildschirm von Glance zeigt.

Wenn Glance in den USA startet, wird es seine Sperrbildschirmoptionen auf bestimmte Themen konzentrieren, die es „Räume“ nennt. Die obigen Screenshots sind ein Beispiel für einen Fitnessbereich.

CNET-Ansicht/Screenshots

In der Zwischenzeit hat Google seine eigenen Möglichkeiten, den Sperrbildschirm komfortabler zu gestalten. Unternehmensfunktion „Auf einen Blick“ für Pixel-Telefone zeigt gegebenenfalls relevante Informationen auf dem Sperrbildschirm an, wie der Name schon sagt. Ein aktueller Bericht von 9to5Google deutet darauf hin, dass bald neue Leckerbissen zu diesem Widget kommen könnten. Mitfahrgelegenheits-Updates von Apps wie Lyft und Uber könnten zu den neuen Benachrichtigungen gehören, die in „Auf einen Blick“ verfügbar sind, wodurch es möglicherweise noch einfacher wird, dringende Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm anzuzeigen.

Unabhängig von der Implementierung beweisen diese erwarteten Änderungen, dass der Sperrbildschirm ein Update benötigt. Da unsere Telefone zu Drehscheiben für den Zugriff auf Informationen, die Steuerung von Haushaltsgeräten und die Bestellung von allem, von Taxis bis hin zu vollständigen Lebensmittelbestellungen, geworden sind, hat der Sperrbildschirm eine wichtige neue Rolle übernommen. Es reicht nicht aus, nur rechtzeitige Warnungen anzuzeigen.

Egal, ob es sich um die neuen Widgets in iOS 16, Updates der Pixel At a Glance-Funktion oder Sperrbildschirmlücken von Glance handelt, das Ziel scheint dasselbe zu sein: unsere Sperrbildschirme besser bei der Verwaltung der Flut von Benachrichtigungen und Updates zu machen, die herabregnen auf uns. Telefone jeden Tag. Wie erfolgreich diese Versuche sein werden, bleibt abzuwarten.

Leave a Comment

Your email address will not be published.